Warum ein Legal Tech Verband?

  • Innovative Geschäftsmodelle auf dem Rechtsmarkt sind durch strikte Regulierung stark eingeschränkt
  • Kanzleien, andere Rechtsdienstleister und Akteure werden auf der Basis unterschiedlicher rechtlicher Grundlagen daran gehindert, neue Beratungs- oder Geschäftsmodelle zu entwickeln
  • Legal Tech hat in Deutschland keine gemeinsame Stimme und Plattform

Unser Ziel:

Die vermeintliche Kluft zwischen Anwaltschaft und Legal Tech Unternehmungen innerhalb und außerhalb von Kanzleien überwinden.

Dafür setzen wir uns in der Politik und im Austausch mit den relevanten Akteuren ein.

Unsere Positionen & Stellungnahmen

STELLUNGNAHME ZUM LEGAL TECH GESETZ

Das Legal Tech Gesetz ist buchstäblich in letzter Minute über die Ziellinie gekommen – am 10. Juni hat es der Bundestag in zweiter und dritter Lesung beschlossen, nach einer turbulenten Sachverständigenanhörung, in welcher der Legal Tech Verband mit Philipp Plog vertreten war, und das alles in einer der letzten Sitzungen der Legislaturperiode. Legal Tech ist damit in der Gesetzgebung angeko ...

Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetztes zur Förderung verbrauchergerechter Angebote im Rechtsdienstleistungsmarkt

Im Rahmen der Sachverständigenanhörung am 5. Mai 2021 im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz des Deutschen Bundestages  Stellungnahme von Dr. Philipp Plog Der Legal Tech Verband existiert erst seit dem vergangenen Jahr, bringt aber bereits eine Reihe unterschiedlicher Marktakteure zusammen, die der Wunsch nach einer fairen und vernünftigen Öffnung des Rechtsmarktes verbindet (u. ...

Stellungnahme von recode.law: Der Wunsch nach digitalen Klausuren

Einleitung “Die juristische Ausbildung dient der Vorbereitung auf alle juristischen Berufe. Die Ausbildung berücksichtigt die […] rechtsberatende und rechtsgestaltende Praxis. […] Die erste Prüfung [das erste Staatsexamen] hat den Zweck festzustellen, ob der Prüfling das rechtswissenschaftliche Studienziel erreicht hat und […] fachlich geeignet ist.” So heiß ...

NEU – Der Legal Tech Verband Deutschland nimmt zu den Reformgesetzen Stellung, die das Bundeskabinett am 20. Januar 2021 beschlossen hat

Die Bundesregierung hat heute die Gesetzentwürfe zur Förderung verbrauchergerechter Angebote im Rechtsdienstleistungsmarkt und zur Neuregelung des Berufsrechts der anwaltlichen und steuerberatenden Berufsausübungsgesellschaften beschlossen. Darin geht es um die Regulierung des Marktes der Rechtsberatung.  Der Legal Tech Verband Deutschland: ein erster Schritt in die Zukunft des Rechtsm ...

Stellungnahme zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Neuregelung des Berufsrechts der anwaltlichen und steuerberatenden Berufsausübungsgesellschaften sowie zur Änderung weiterer Vorschriften im Bereich der rechtsberatenden Berufe

Der Legal Tech Verband Deutschland (im Folgenden der “Verband”) setzt sich für die Gestaltung eines fortschrittlichen und innovationsfreundlichen regulatorischen Umfelds ein, das Rechtssicherheit für Legal Tech Unternehmungen innerhalb und außerhalb von Rechtsanwaltskanzleien schafft. Dabei orientiert sich der Verband an dem Ziel, Rechtsuchenden, den Rechtsverkehr und die Rechtsordnung vor ...

Stellungnahme zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Förderung verbrauchergerechter Angebote im Rechtsdienstleistungsmarkt

Der Legal Tech Verband Deutschland (im Folgenden “Verband”) setzt sich für die Gestaltung eines fortschrittlichen und innovationsfreundlichen regulatorischen Umfelds ein, das Rechtssicherheit für Legal Tech Unternehmungen innerhalb und außerhalb von Rechtsanwaltskanzleien schafft. Dabei orientiert sich der Verband an dem Ziel, Rechtsuchende, den Rechtsverkehr und die Rechtsordnung vor unqu ...

Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes der Fraktion der FDP zur Modernisierung des Rechtsdienstleistungsrechts (BT-Drucks. 19/9527)

Der Bundesverband Legal Tech Deutschland spricht sich für die Einführung eines Erlaubnistatbestands im Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG) für Legal-Tech-Dienstleistungen aus. Allerdings sollte der Tatbestand nicht – wie die FDP vorschlägt – an die "Automatisierung" der Leistungserbringung anknüpfen, sondern an die Absicherung der Qualität der Rechtsdienstleistung und an eine Verbesserung ...

Stellungnahme zum Antrag der Fraktion BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN „Anwaltliches Berufsrecht zukunftsfest machen“ (BT-Drucks 19/16884)

Der Bundesverband Legal Tech Deutschland unterstützt den Vorstoß der Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zur Liberalisierung des anwaltlichen Vergütungsrechts, insbesondere die Möglichkeit zur Vereinbarung von Erfolgshonoraren und zur Kostenübernahme. Die vorgeschlagene Beschränkung auf geringe Streitwerte ist jedoch nicht dazu geeignet, Wettbewerbsnachteilen von Rechtsanwälten gegen ...

Stellungnahme zum Vorschlag des Europäischen Rates vom 12. Februar 2020 für eine Änderung der Verordnung (EG) Nr. 261/2004

Das Generalsekretariat des Europäischen Rates unter der kroatischen Ratspräsidentschaft publizierte am 12. Februar 2020 ein inter-institutionelles Dokument (“Vorschlag”), dessen Inhalt sich an den von der Europäischen Kommission im Jahr 2013 vorgelegten Vorschlag für eine Novellierung der Fluggastrechte-VO anlehnt und überwiegend den Empfehlungen der im Januar 2020 veröffentlichten und v ...

Werden Sie Teil unseres Verbandes